Kohlenhydrate sind die wahren Dickmacher – Abnehmen mit der Lowcarb Diät.

Was bedutet Low Carb Diät bzw Low Carb Ernährung?

Die englische Bedeutung für Kohlenhydrate lautet Carbohydrates und da im englischen Sprachraum gerne alles abgekürzt wird, sagt man dazu einach Carbs. Low Carb bedeutet also nichts weiteres, als wenig Kohlenhydrate. Bei einer Low Carb Diät ißt man also sehr wenig Kohlenhydrate. Die wohl bekanntesten Low Carb Diäten dürften die Atkins und South Beach Diät sein. Es gibt aber noch eine vielzahl anderer Diäten bei denen Kohlenhydrate reduziert werden.

Was sind Kohlenhydrate?

Neben Proteinen und Fetten gehören Kohlenhydrate (Carbs) zu den wichtigsten Energielieferanten. Man unterscheidet zwischen komplexen und einfachen Kohlenhydraten. Bei einfachen Kohlenhydraten handelt es sich in erster Linie um Zucker, den wir in Weißbrot, Limonaden, Honig, Schokolade und anderen Süßigkeiten finden. Einfache Kohlenhydrate sollten so gut wie gar nicht in unserer Ernährung auftauchen.

Warum uns zu viele Kohlenhydrate krank und dick machen.

Vor ca 10000 Jahren fingen die Menschen mit dem Ackerbau an. Vorher ernährte die Menschheit sich nahezu ausschließlich von Fleisch.
Es wurden zwar auch Früchte und Beeren gegessen, aber in erster Linie enthielt unsere Nahrung Eiweiß und Fett und das über Millionen von Jahre.
Unser Körper hat sich in den letzten 10000 Jahren nicht an die Kohlenhydratreiche Ernährung angepasst und deswegen macht Sie uns krank und dick.
Low Carb Diäten sind keinesfalls der neuste Schrei aus Hollywood. Bereits 1797 behandelte Dr. John Rollo Diabetes bei zwei Army Offizieren mit einer Kohlenhydratarmen Diät. Die Resultate waren so beendruckend, daß im 19 Jahrhundert eine Kohlenhydratarme, ketogene Diät als Standartbehandlung bei Diabetes galt.

Was passiert wenn wir zu viele Kohlenhydrate zu uns nehmen?

Wenn wir beispielsweise eine Scheibe Weißbrot essen, werden die einfachen Kohlenhydrate sofort im Darm chemisch aufgespalten und gelangen als Glukose in unseren Blutkreislauf.
Unsere Leber speichert bis zu 100 Gramm Kohlenhydrate, unsere Muskulatur speichert bis zu 500 Gramm Kohlenhydrate. Werden mehr Kohlenhydrate verzehrt als gespeichert werden können, setzen wir diese überschüssige Energie als Fett an, auch wenn wir uns bereits Kalorienreduziert ernähren.
Da Kohlenhydrate uns am schnellsten als Energielieferant zu Verfügung stehen, verbrennt unser Körper diese auch als erstes. Durch die Kohlenhydratreiche Ernährung hat unser Körper “verlernt” Fett zu verbrennen. Es sind ja immer genug Kohlenhydrate vorhanden.

Studien haben belegt, daß Menschen die sich Fettreich und Kohlenhydratearm ernähren bessere Bluttfett-Werte haben, als Menschen die sich sehr Fettarm ernähren. Es dürfte also anzunehmen sein, daß man durch eine fettreichere Ernährung besser in der Lage ist die Körpereigenen und mit der Nahrung aufgenommenen Fette zu verbrennen. Dadurch haben Menschen die sich Fettreich (und Low Carb) ernähren sauberere Arterien, als Menschen die sich nur Fettarm (und somit Kohlenhydratreich) ernähren.
Sie sollten also bei Ihrer Low Carb Diät keine Angst vor Fetten haben. Ihr Körper muß lernen Fett zu verbrennen und braucht Fett.

Was darf man bei einer Low Carb Diät essen?

Fleisch und Fisch enthalten sehr wenige Kohlenhydrate und können bedenkenlos gegessen werden.
Eier enthalten auch so gut wie keine Kohlenhydrate.
Achten Sie aber darauf, daß Wurstwaren gewürzt sein können und Zucker enthalten. Ebenso sollte man beim Steak natürlich die Grillsauce oder den Ketchup weglassen.
Für Vegetarier ist eine kohlenhydratarme Ernährung schon etwas schwieriger aber nicht unmöglich.
Beispielsweise enthalten Mandeln, Kokusnüsse, Erdnüsse, verschiedene Pilze, Yoghurt, Käse und Soja Produkte insbesondere Tofu wenig Kohlenhydrate und viel Eiweiß.

Was darf man bei einer Kohlenhydratarmen Diät nicht essen?

Wir finden Kohlenhydrate in hochdosierter Form in den meisten Getreidearten. Deswegen sollten Nahrungsmittel wie z.B. Nudeln, Reis, Brot, Kuchen, Müsli usw nur in sehr geringen Mengen verzehrt werden. Auch Obst enthält meistens viel Fruchtzucker und ist somit bei einer Low Carb Diät nicht geeignet.

Wie schnell und wieviel kann ich bei der Low Carb Ernährung abnehmen?

Gerade in den ersten ein bis zwei Wochen ist es sehr wichtig die Kohlenhydratzufuhr extrem niedrig zu halten. Bei der Atkins Diät z.B. dürfen Sie in der ersten Phase nur 20g Kohlenhydrate am Tag verzehren. Das ist nicht viel aber wichtig, damit die Fettverbrennung angekurbelt wird.
In der ersten Woche können Sie damit rechnen, daß Sie 5 KG an Gewicht verlieren werden. In der zweiten Woche verlangsamt sich der Gewichtsverlust etwas, aber 10 KG in den ersten 2 Wochen sind durchaus möglich. Klingt gut, oder? Leider ist es so, daß Sie am Anfang in erster Linie Wasser verlieren. Kohlenhydrate binden Wasser und durch die reduzierte Zufuhr von Kohlenhydraten verlieren Sie Wasser. Wenn Sie sich jetzt wieder wie vorher ernähren, werden Sie nach spätestens einer Woche fast das gleiche wie vor der Diät wiegen. Es ist wichtig, daß Sie Ihre Ernährung umstellen und sich langfristig Low Carb ernähren. Wenn Sie nach den ersten 2 Wochen weitermachen, können Sie durchaus 1 Kilo (und zwar Fett) pro Woche verlieren.

Ist es wirklich gesund, wenn ich jetzt nur noch Fleisch esse?
Ich persönlich bin der Ansicht, daß das Fleisch von heute nicht mehr das gleiche ist, wie vor 1 Millionen Jahren (vermutlich nichtmal wie vor 30 Jahren). Unser Fleisch ist voller Hormone, Antibiotika, Pharmazeutika und Umweltgifte. Wenn wir jetzt 3 mal am Tag Fleisch und Fisch essen, tun wir uns, aber auch den Tieren damit bestimmt keinen Gefallen. Um 1 KG Rindfleisch zu produzieren benötigt man bis zu 16 KG Getreide und 15500 Liter Wasser. Es wird aber nur 1800 Liter Wasser benötigt um 1 KG Sojasprossen zu produzieren.
Die Zauberformel lautet also Tofu. Tofu is reich an pflanzlichem Eiweiß und enthält nur ca 1% Kohlenhydrate.
Tofu ist nahezu Geschmacksneutral und sehr vielseitig verwendbar. Wir kennen Tofu hauptsächlich aus der Pfanne, es ist aber auch für Desserts und zum backen geeignet. Wenn Sie sich Low Carb und pflanzlich ernähren wollen, dann sollten Sie sich ein Tofu Kochbuch zulegen.

Wenn es an den Kohlenhydraten liegt, warum werden dann alle möglichen Lebensmittel fettreduziert?

Man darf leider nicht glauben, was uns die Lebensmittelindustrie täglich vorgaukelt. Fett macht fett !!!
Das klingt logisch und läßt sich deswegen einfacher verkaufen. Vor 30 Jahren waren längst nicht so viele Lebensmittel Fett reduziert.
Die Menschen haben ganz einfach nicht so sehr auf den Fettgehalt geachtet. Erstens war es damals noch keine Pflicht, die Inhaltsangaben auf die Verpackungen zu drucken und zweitens hat es die Menschen nicht so sehr interessiert. Hauptsache die Wurst schmeckte, egal wieviel Fett darin war.
Wer die 70er und 80er Jahre miterlebt hat, kann sich sicherlich noch an die dicksten Mitschüler erinnern. Es gab meistens ein paar wenige Mitschüler, die wegen ihres Übergewichts gehänselt wurden. Wenn man sich aber heute alte Fotos oder Filme aus dieser Zeit ansieht, dann stellt man fest, daß diese Personen gar nicht so dick waren, wie man sie in Erinnerung hatte. Überhaupt fällt auf, daß die Menschen vor 30-40 Jahren im Schnitt um einiges schlanker waren. Es gibt zwar einige Buchautoren, wie z.B. Udo Pollmer, die etwas anderes behaupten.
Aber ich habe schließlich 2 Augen im Kopf und die sagen mir, daß die Menschen früher, als es noch nicht diesen “Low Fat” Wahnsinn gab deutlich schlanker waren.
Die Low Carb Gegner und Low Fat Befürworter behaupten immer es würde nicht an den reduzierten Kohlenhydraten liegen, sondern einzig und allein an den zugführten Kalorien.
Damit widersprechen sich diese Leute doch selbst, denn wenn es nur an den Kalorien liegen würde, warum soll man sich dann immer fettarm ernähren? 1000 kcal sind 1000 kcal. Ich könnte jetzt ca 270 Gramm Nudeln ohne weitere Zutaten essen, oder 200 Gramm Nudeln mit ca 30 ml Olivenöl.
Das ergibt beides in etwa 1000 kcal.
Sicherlich ist es leichter die Kalorienzufuhr durch das weglassen von Ölen und Fetten zu reduzieren. Das will ich gar nicht bestreiten. Aber eine Fettreduzierte Ernährung bedeutet zwangsläufig eine Kohlenhydratreichere Ernährung und das ist nicht gut für uns.

Fazit:

Viel mehr ist dem meines Erachtens nicht hinzu zu fügen. Ich möchte nur noch mal Erwähnen, dass man nicht immer alles glauben soll was uns in den Medien erzählt wird. Niemand hat Interesse an Ihrer Gesundheit. Die Lebensmittelindustrie will Ihnen ihren Zucker verkaufen und deswegen wird uns überall erzählt, dass wir und Fettarm ernähren müssen. In unseren Lebensmitteln steckt mehr Chemie als je zuvor, damit trotz des niedrigen Fettgehalt der Geschmack nicht auf der Strecke bleibt. Glauben Sie nicht diesen ganzen Quatsch der Lebensmittelindustrie und der Pharmakonzerne. Wenn Sie absolut nicht wissen wieviel Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß in welchen Nahrungsmitteln steckt, empfehle ich eine Kalorie, Kohlenhydrate und Eiweiß Tabelle wie z.B. „Kalorien im Griff“

Weitere Low Carb Artikel:

http://blogblume.de/rezepte/rezepte-low-carb/
http://dielowcarbdiaet.de/low-carb-diaet-rezepte/
http://www.sweathearts.de/low-carb-cheesecake/
http://fitnessfood4u.wordpress.com/2014/02/15/low-carb-fitness-brot/
http://www.urgeschmack.de/wie-viel-kohlenhydrate-soll-ich-essen/

3 Kommentare bei „Kohlenhydrate sind die wahren Dickmacher – Abnehmen mit der Lowcarb Diät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.