Was sind eigentlich Aktien

Wer an den Finanzmärkten der Welt handelt, oder handeln will, sollte sich mit den wichtigsten Finanzprodukten auskennen und wissen womit er eigentlich versucht Geld zu verdienen.

Dass Aktien Anteilsscheine eines Unternehmens sind, dürfte den meisten klar sein, aber was heißt das eigentlich?
Nehmen wir einmal an Sie möchten sich mit einem Fachgeschäft selbständig machen und brauchen für den Start 10.000 Euro.
Sie könnten sich jetzt von der Bank 10.000 Euro leihen und müßten diese verzinst in einem festgelegten Zeitraum zurückzahlen.
Wenn Sie es nicht schaffen, schnell genug Geld zu erwirtschaften um Ihre Schulden abzuzahlen, können Sie schnell in große finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Sie könnten Ihr Geschäft aber auch theoretisch in 10 Teile aufteilen und jeden dieser Anteile für 1000 Euro an Freunde, Verwandte etc. verkaufen. Dafür erhalten diese ein Zertifikat, aus dem Hervorgeht, dass ihnen ein Anteil Ihres Geschäftes gehört. Das Geld welches Sie auf diese Weise erhalten, brauchen Sie nie zurück zahlen. Wenn ein Investor nun sein Geld zurück haben möchte, kann er seinen Anteilsschein weiter verkaufen. Wenn er Glück hat zu einem besseren Preis, wenn er Pech hat zu einem schlechteren Preis.

Und genauso funktioniert das auch bei großen Aktiengesellschaften. Die Investoren kaufen Anteile eines Unternehmens, in der Hoffnung, dass das Unternehmen an Wert gewinnt.
Der aktuell gehandelte Preis einer Aktie ist aber nie direkt an den Wert eines Unternehmens gekoppelt, sondern wird einzig und alleine durch das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.